Praktische Hinweise

Radrouten Markierung

Signalisationen

Alle Radrouten in der Freiämter Freizeitkarte sind als Radwege ausgeschildert.

Neben den fünf vorgeschlagenen Radrouten gibt es im Freiamt noch viele signalisierte Radwege. In den speziellen Radkarten sind diese aufgeführt. Alle Radrouten in diesem Prospekt sind als Radwege ausgeschildert mit

  • Routen SchweizMobil
  • Routen Freiämter Radweg
  • Kantonale Radroute

und mit Symbolen (siehe Grafik) gekennzeichnet.

Tipps

Einige Tipps, mit denen Sie schnell weiterkommen

Ein Schuss Öl. Frisch geschmiert, gut justiert und Schrauben kontrolliert – so macht Velofahren noch mehr Spass.

Genug Luft. Satt gepumpte Reifen laufen leichter und halten länger. Achten Sie auf abgefahrenes Profil und lassen Sie Ihre Räder zentrieren, dann läuft’s erst recht rund.

Zwei wirkungsvolle Bremsen. Mit guten Bremsen wappnen Sie sich gegen Überraschungen im Verkehr. Nur wenn die Bremsklötze richtig montiert sind, entfalten sie ihre volle Wirkung.

Gute Leuchten. Ohne Licht sehen Sie zwar meist genug. Damit die Autofahrer auch Sie sehen, müssen Sie hell genug sein. Neue Dynamos und Lichter bringen mehr Licht für weniger Anstrengung. Zusätzliche blinkende Lichter sind zugelassen.

Reflektoren. Vorne (weiss), hinten (rot) und an den Pedalen (orange) angebrachte Reflektoren sind Pflicht. Weitere, zum Beispiel seitlich und an den Rädern, verbessern die Sichtbarkeit zusätzlich.

Ein feudaler Sessel. Ihr Wertester ist einmalig, deshalb verdienen Sie auch den passenden Sattel dazu. Stellen Sie die Sattelhöhe und -neigung und die Distanz zum Lenker richtig ein, um eine optimale Kraftübertragung und besseren Komfort zu erreichen.

Verwöhnen Sie sich mit einem fachmännischen Service. So sind Sie
sicher und bequem unterwegs. Der Fachmann erkennt auch «versteckte» Mängel, die gefährlich werden könnten. Fortschrittliche Werkstätten bieten Ihnen für die Dauer der Arbeiten auch ein Ersatzvelo an.

Quelle: Pro Velo Schweiz, www.pro-velo.ch

Back To Top